Tuesday, 9 March 2010

Ankunft in Cambodia: Kratie und Siem Reap / Angkor

Ueberfahrt nach Cambodia verlief reibungslos, wenn auch langsam. In Kratie angekommen habe ich noch zum Sonnenuntergang die Suesswasserdelphine beobachtet.
Die Sonne sah so unnatuerlich rot aus, als haette sie jemand an den Himmel gemalt. Von den Delphinen gab es ausser Luftholen nicht viel zu sehen, aber dennoch nett zu wissen, dass es sie gibt ^^

Am naechsten Morgen ging es mit dem Bus nach Siem Reap... einmal in Camodia muss man sich schlieslich die groessten Tempelanlagen der Welt in Angkor anschauen. Nach langer Busfahrt etwas die Stadt Siem Reap angeschaut und zeitig schlafen gelegt fuer den naechsten Tag. 4:30 aufgestanden, kam ich 5:30 in Angkor Wat angekommen... genau richtig um gemuetlich den Sonnenaufgang mitzuerleben. Die Tempelanlage in das Morgenlicht getaucht, sah richtig unwirklich aus. Danach folgte ein kleiner Machaton durch die verschiedensten Tempel in der Umgebung. Jeder fuer sich einzigartig... erkennt man sogar als einfacher Tourist die Unterschiede zwischen den Tempeln. Ueberwachsen von Baeume, eingefallen und auf dem Wege der Restauration ist jeder Tempel in einem anderen Zustand. Dank viel Sonne und viel Laufen brauchte ich ganze 7 Liter Wasser auf dem Weg. Die unzaehligen anhaenglichen Bettler auf dem Weg waren etwas unangenehm... aber die tollen Tempelanlagen haben das entschaedigt... der Tag endete mit dem Sonnenuntergang, den ich von einem Berg aus betrachtet habe... kleine Massenveranstaltung, aber dennoch wunderschoen.
Am folgenden Morgen ging es nach Phnom Penh.

No comments:

Post a comment

Silahkan Komen Rider,