Thursday, 3 September 2009

Singapore

Nachts um 2 im Hostel angekommen... man kann es sich kaum vorstellen, die Stadt erstrahlte vor Leben. Selbst Bauarbeiten werden Nachts weitergefuehrt, insofern sie nicht zu laut sind.
Das Hostel war dann mit Abstand das sauberste, dass ich je gesehen habe. Fuer 10 EUR im Dorm gab es waschbare Matratzen, jeden Tag frisch gewaschen und gebuegelte Bettlaken. Neben westlichen Sitztoiletten (ja sonst gibt es fast nur Stehklos in Suedostasien ;)) konnte man im Gemeinschaftsbad vom Fussboden essen ohne sich zu ekeln.
Die selbsternannte sauberste Stadt der Welt ist im ganzen europaeischen Staedten sehr aehnlich. Fand sie aber klasse, sehr gruen und uebersichtlich.
Es gibt auch viele Interessante Verbote und Strafen, die die Stadt so sauber halten.
Muell in die Oeffentlichkeit werfen = 250 eur, Spucken = 100 eur, Fahrrad durch Fussgaengerzone = 500 eur, ohne Ampel oder Zebrastreifen Strasse ueberqueren = 250 eur... sogar Grafitti sprayen = Todesstrafe.
Sehr abwechslungsreiche Stadt, in der ich mir vorstellen koennte spaeter mal ein paar Jahre zu Arbeiten und zu Leben... erscheint fast etwas futuristisch...
Start im Botanischen Garten...

weiter zur Orchard Road...


Skyline am Abend...

No comments:

Post a comment

Silahkan Komen Rider,